ROBUSO Einringweberscheren

Diese Scheren werden vielfach auch bezeichnet als: Ringfinger-, Faden- oder Putzscheren. Nur der Ringfinger wird bei dieser Schere durch das eine Scherenauge geführt. Die Schere selbst ruht geöffnet im Handteller. So sind die Finger immer frei zum Arbeiten und die Schere liegt allzeit griffbereit in der Hand zum schnellen Abschneiden von Fäden. Die Blätter werden dann kurz zusammengedrückt. Die Schere öffnet sich nach dem Schneiden wieder von selbst durch eine innen liegende Feder. Die Schrauben sind mit einer speziellen Muttersicherung versehen.

Verwendungszweck:

Einringweberscheren mit geraden Blättern werden zum gezielten Abschneiden von Fäden an der Nähmaschine verwendet. Sie sind nicht für das Trennen von Nähten gedacht.
Einringweberscheren mit gebogenen Blättern werden bei der Endkontrolle zum Abschneiden von Fäden eingesetzt. Die aufgebogenen Blätter erleichtern das Erreichen des Fadens auf einer Fläche und schützen davor, dass beim Abschneiden der Fäden versehentlich der Stoff verletzt wird.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 8 von 8